DIE SCHÖNSTEN ORTE DEUTSCHLANDS

Blog: Entwicklung und Weiterentwicklung von Ausflugs.net

Neuster Beitrag zuerst Ältester Beitrag zuerst

Thomas Seidel

Teil 6 - Übersichten schön aber auch praktisch! Nur wie?

Postings à la Facebook, Google+, Twitter oder doch der entscheidende Unterschied?

Erstellt am: Dienstag, 18. Oktober 2016 - 21:41
Vergleich der Übersichtsseite

Jeder Beitrag muss doch irgendwie auf der Seite dargestellt werden. Nun mag ich es praktisch. Google+? Facebook? Mir fehlte da aber noch was! Aber der Platz und die Übersichtlichkeit müssen ja auch beachtet werden und die ist bei den sozialen Netzwerke gut. Jetzt fing ich an, zu grübeln.

Schauen wir einfach mal auf das Bild, in den gelben Kasten!
"Bummel in Rostock" als Titel ist klar, das hat google+ und facebook auch. Anrisstext? ...damit ich als Besucher einen Überblick habe, um was es geht, da hört es schon bei google+ auf.

Ich wollte aber Zusammenhänge haben, am besten räumliche Zusammenhänge. Im Teil 1 habe ich es schon beschrieben, wie ich vorgehe, wenn ich irgendwohin verreisen möchte. Vielleicht geht es dir auch so? Ich weiß, wo mein Hotel steht aber kenne die Orte drum herum nicht... also muss ich suchen und suchen und suchen! Oder ich weiß, wo ich hin verreisen möchte, weiß aber nicht, ob es sich lohnt, wirklich dort hin zu buchen? Also fange ich auch an zu suchen und suchen und suchen.

Bei ausflugs.net ist das relativ einfach. Im gelben Kasten entdeckst du, dass dort schon über dem Titel der Ort steht und direkt unter dem Titel, welche Orte in der Nähe sind. Wenn du auf einen dieser Orte drauf klickst, kommst du auf alle Beiträge, wo dieser Ort gelistet ist und hier findest du die gleiche Funktion. So hangelst du dich durch die schönsten Beiträge ganz automatisch im gleichen Gebiet/Region und als angemeldeter Nutzer (natürlich kostenlos), kannst du die interessantesten Beiträge in deiner Merkliste zwischenlagern.

Teil 5 - Ausflugs.net - Eine Zeitreise in die letzten 2 Jahre

Erstellt am: Montag, 17. Oktober 2016 - 18:41
Ne Tüte Lachgummi ist immer mit dabei!

Die Idee hatte ich ja schon vor mehr als 2 Jahren, darüber habe ich bereits im 1. und 2. Teil geschrieben.
Vor 2 Jahren ca. ging es an die Auswahl des Systems. Ich habe mich nach einigen Tests für das CMS Drupal entschieden, da hier die Sicherheitsupdates aber auch Weiterentwicklungen einen sehr hohen Stellenwert haben. Zugegeben, Drupal kann schnell langsam werden, wenn zu viele Module installiert werden, da hilft nur ein gewisses Fingerspitzengefühl bei der Auswahl von Funktionalitäten.
Im November 2014 probierte ich das System intensiv und definierte die Anforderungen an ausflugs.net. Die Leistungsfähigkeit werde ich allen Interessenten in den nächsten Teilen genau beschreiben. Auf jeden Fall habe ich die ein oder andere Idee verworfen und dabei kamen neue Ideen.
Zwischen Weihnachten und Neujahr 2014 kann ich mich noch gut daran erinnern, dass ich in der Ferienwohnung in Zinnowitz saß und mein System komplett abstürzte. Ich hatte ein vermeintlich gutes Modul installiert und dann war alles futsch. Leider auch die Arbeit der letzten 2 Tage. Aber Jammern hilft da nicht, nur weitermachen und da ich es ja schon gemacht hatte, wusste ich, wie es geht.
Von da ab sitze ich fast täglich am PC und entwickle ausflug.net weiter. Oft waren es Details am Aussehen der Seite oder bestimmte Funktionalitäten, die mich in den Wahnsinn trieben. Das Wichtigste ist , dass ich immer eine Tüte Lachgummi Joghurt in der Nähe hab, speziell in solch Situationen. Und es waren bestimmt hunderte Tüten in den letzten 2 Jahren. Man muss wissen, dass ich hauptberuflich einem Vollzeit-Job nachgehe und immer nur in ein kleines Zeitfenster am Abend zur Verfügung habe.

Erst im Dezember 2015 hat die Seite die Form angenommen, die sie jetzt hat. Ich wollte unbedingt den räumlichen Bezug mit den Kategorien/Beiträgen in Beziehung setzen, denn nur so ist ausflugs.net grenzenlos. Das erkläre ich auch mal in einem weiteren Teil.

Im Mai 2016 musste ich nun online gehen. Ja, richtig gelesen! Mein Steuerberater hat mir die Pistole auf die Brust gesetzt: Wenn ich nicht online gehe, sieht das Finanzamt nichts und ich kann die hohen Serverkosten nicht absetzen. Ausflugs.net war aus meiner Sicht noch lange nicht perfekt aber ich ging Online. Seit dem schreibe ich mehr und mehr Beiträge und meine Frau freut sich, dass wir zusammen rausgehen und die Welt entdecken.

Teil 4 - Den Datenschutz vorweg genommen

Erstellt am: Donnerstag, 1. September 2016 - 0:54

Datenschutz ist ein sensibles Thema, deshalb nehme ich es anders als angekündigt, vorweg. Wie gehe ich mit diesem Thema um? Mein Leitspruch: Gebe niemals Daten an andere weiter, es sei denn, der Nutzer will es so! Was heißt das für Ausflugs.net? Jeder Beitrag kann geteilt werden, aber die Info wird erst an Facebook und Co. geschickt, wenn man dort drauf klickt. Nicht vorher, wie häufig angewendet! Keine Daten werden heimlich an andere Firmen weitergeleitet! Verwendet wird stattdessen der "Teilen-Button" mit Datenschutz, nachzulesen hier: http://ct.de/-2467514
Es wird auch kein Google-Analytic-Tool verwendet, um den Suchriesen mit noch mehr Daten zu füttern. Ausflugs.net verwendet ein Besucher-Analyse-Tool, welches die IP-Adressen des Besuchers anonymisiert speichert. Nach 8 Wochen werden diese Besucherdaten zudem komplett gelöscht.
Refinanzierung? Sicherlich fragte ich mich, wie es mit einer Refinanzierung aussieht aber Werbebanner kommen nicht auf Ausflugs.net!
Das ist alles nicht nur ein Versprechen, sondern es ist Selbstverständlichkeit, jedenfalls auf meine Seite Ausflugs.net!

Teil 3 - Mein Aktionsradius im Urlaub

Erstellt am: Dienstag, 30. August 2016 - 23:00
Aktionsradius zum Beispiel vom Wanderer, Radfahrer und Autofahrer

Im letzten Teil schrieb ich davon, dass ich ja nicht nur in einen Ort fahre. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich möchte einen bestimmten Umkreis entdecken. Das ist mein Aktionsradius, der sicher als Wanderer kleiner ist, als der vom Autofahrer. Auf Ausflugs.net habe ich eine Möglichkeit entwickelt, damit immer direkt beim Beitrag zu lesen ist, welche Orte in der Nähe sind. Besser noch, der Besucher kann auf die Orte klicken, um alle Beiträge von diesem Ort zu sehen. Hier kann sich der Besucher einfach treiben lassen, von dem, was ihn interessiert. Wer es auf die Schnelle mag, nimmt sich die Landkarte (www.ausflugs.net/kartensuche), um sich einen Schnellüberblick zu verschaffen. Leider sind es noch zu wenig Beiträge, aber wenn du willst, meld dich einfach an und schreib auch etwas über deine Heimat oder dein Urlaubserlebnis. Zudem ist eine Volltextsuche eingebaut. Die Suche sieht schlicht aus, jedoch werden Orte und Kategorien mit einmal durchsucht. Hier einfach mal "Radfahren" oder einen Ort eingeben.
An dieser Stelle bin ich noch nicht fertig, einige Ideen dazu habe ich aber noch.

Im Teil 4 befasse ich mich mit den Etappen der Entwicklung von Ausflugs.net und danach mit dem Datenschutz.

TEIL 2 - Die Idee, alle Infos auf einer Webseite

Erstellt am: Donnerstag, 25. August 2016 - 23:23

Also immer, wenn ich in den Urlaub fahre, suche ich mir Informationen über die Gegend und Region. Schließlich fahre ich ja nicht nur in eine Stadt. Nun wäre es sicherlich gut, wenn ich mir auf einer Seite alle notwendigen Infos zusammentragen kann. Nun überlegte ich, woher ich die Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps bekomme, damit Urlauber das lesen. Da kam mir die Idee einer Community, also einer Gemeinschaft, die ihr Wissen mit Urlauber und Touristen teilen wollen. Dabei ist mir es egal, ob es auch der Gewerbetreibende ist, welcher indirekt für sich Werbung macht. Auch das kann er kostenlos und ohne Haken und Ösen hier tun.

Das nächste mal gehts um den räumlichen Bezug!

TEIL 1 - Die Grundidee bei einem Problem

Erstellt am: Montag, 22. August 2016 - 21:19
Ohne Ortskenntnis ist das Suchen und Recherchieren mühsam.

Als ich noch im Erzgebirge gewohnt habe, wollte ich das ganze Erzgebirge auf eine einzige Internetseite bringen!
Ich war fest davon überzeugt, dass ein Tourist zwar den Ort der Buchung kennt aber nicht die Orte drum herum.... so wie ich, als ich letztes Jahr erstmalig an der Nordsee war.
Also suchte ich auf Maps vom großen "Suchriesen" nach Dornumersiel, notierte mir die Orte in der Nähe und suchte auf den unterschiedlichsten Seiten alle Informationen zusammen. Interessantes habe ich mir ausgedruckt und mitgenommen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich fand's mühsam. Das war der Grundstein für meine Idee - www.ausflugs.net